Simultanaustausch in Brandenburg an der Havel

09:48 20.08.2009 von Niels Haberlandt

Offiziell begrüßt hat der Jugendsekretär der Brandenburgischen Sportjugend (BSJ) Robert Busch in Potsdam die diesjährige sechsköpfige japanische Delegation um Gruppenleiter Daiki Hasegawa von der Partnersportjugend aus der Präfektur Hokkaido. Beide unterstrichen die Wichtigkeit solcher Austauschprojekte und dankten für die langjährige gute Zusammenarbeit.

Begleitet wird die Delegation von Jenny Nobis (Jugendsportkoordinatorin im Stadtsportbund Brandenburg) und von Niels Haberlandt von der BSJ.

In der Zeit bis zum 07.08.2009 werden die Japaner Brandenburg, Dresden und Potsdam erkunden, sowie ein sportliches Programm in Blossin absolvieren. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel, Dr. Dietlind Tiemann, empfing die japanischen Gäste bereits offiziell am Montag im Rathaus.

Die Gruppe in Brandenburg an der Havel ist Bestandteil des 36. deutsch-japanischen Simultanaustausches der Deutschen Sportjugend. Während knapp 100 Japaner 3 Wochen in Deutschland verbringen, weilen zeitgleich 124 deutsche Jugendliche - darunter auch drei Sportler aus Brandenburg an der Havel - in Japan.

Der Austausch ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Deutschen Sportjugend, der Brandenburgischen Sportjugend und der Stadtsportjugend Brandenburg an der Havel und wird durch den Kinder- und Jugendplan (KJP) des Bundes gefördert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben