Partnerstadt Ivry-sur-Seine zu Besuch in Brandenburg an der Havel

10:11 02.12.2010 von Alice Recht

Vom 26. bis 28. November 2010 empfing die Stadt Brandenburg an der Havel eine 5-köpfige offizielle Delegation aus der französischen Partnerstadt Ivry-sur-Seine (in der Nähe von Paris). Die Gäste, Bürgermeister Pierre Gosnat und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, wurden bei der Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann (CDU) eingeladen. Während des Besuches standen Themen aus den Bereichen Jugendpolitik, Sport und Kultur im Mittelpunkt des Interesses und des gemeinsamen Erfahrungsaustausches. Die Gäste wurden von der  Dolmetscherin Alice Recht, einer europäischen Freiwilligen aus Frankreich, begleitet. Alice leistet moment ihren europäischen Freiwilligendienst bei der Brandenburgischen Sportjugend im LSB e.V. und dem Verein Ra´anana e.V..

Bei einem Empfang am Freitag begrüßte Bürgermeister Steffen Scheller seinen Amtskollegen und die anderen Gäste und unternahm anschließend mit der Delegation einen Stadtrundgang. Teil des Besuchsprogramms war auch ein Treffen der französischen Gäste mit sechs Jugendlichen aus der Havelstadt, die an dem multinationalen Projekt „Village du Monde“ mit Jugendlichen aus Mali, Cuba und Palästina im letzten Jahr in Ivry-sur-Seine teilgenommen haben.

Am Samstag besuchten die Gäste die aktuelle Sonderausstellung des Heimatmuseums unter dem Titel „Jugend in der DDR“ in Begleitung von zwei Jugendlichen aus dem von Saldern Gymnasium, sowie das Industriemuseum. Sie wurden anschließend bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann eingeladen, um über Vorhaben und Projekte zur weiteren Vertiefung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Städten zu beraten. Die Schwerpunkte für die Zukunft liegen auf vier Projekten: Jugendbegegnungen durch „Village du Monde“, die Fußballmeisterschaft „Pouss’Foot“ mit einer eingeladenen Brangenburger- Mannschaft in Ivry-sur-Seine, das kulturelle Projekt „Mehrlicht“ und der Austausch von Praktikanten für drei Monate in Unternehmen beider Städte. Die Partnerstädte haben auch die Idee einer Begegnung zwischen Fachkräften erörtert. Am Nachmittag hatten die französischen Gäste ein Treffen mit dem Brandenburger Kinder- und Jugendparlament. Sie waren dann bei der Eröffnung des Brandenburger Weihnachtsmarktes auf dem Neustädtischen Markt.

Am letzten Tag des Besuchs und nach dem Startschuss zum Adventslauf, der von Bürgermeister Pierre Gosnat am Vormittag im Laufpark Görden vollzogen wurde, fuhren die Gäste nach Berlin, von wo aus sie - nach einem kurzen Bummel durch das Zentrum der deutschen Hauptstadt - wieder den Heimflug in Richtung Paris antraten.

Die Städtepartnerschaft zwischen Brandenburg an der Havel und Ivry-sur-Seine wurde bereits am 9. Mai 1963 begründet. Sie ist damit die älteste der drei bestehenden Städtepartnerschaften der Stadt Brandenburg an der Havel.

Alice Recht

Zurück

Einen Kommentar schreiben